Programm 2019

eviMus

6. Saarbrücker Tage

für elektroakustische und visuelle Musik

 

31, Oktober bis 3. November 2019

KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof e.V.

Quartier Eurobahnhof

Europaallee 25

66113 Saarbrücken

 

Eintritt frei für alle Veranstaltungen

 

 

Konzert I

Eröffnungskonzert

Donnerstag, 31. Oktober, 19:00 Uhr

 

Elektronisches Projekt von Volker Schütz und Nika Jonsson

Oszilloskopischen Performance

 

Nika Jonsson und Volker Schütz eröffnen in diesem Jahr das EviMus-Festival für elektroakustische und visuelle Musik mit einer oszilloskopischen Performance, bei der Ton und Bild untrennbar zusammenhängen. Sie erzeugen mit mathematischen, künstlerischen und musikalischen Verfahren Signale, die sich sowohl als hörbare Schwingungen, als auch als sichtbare Grafiken in einem historischen Oszilloskop darstellen lassen.

Es gibt dabei nur ein Signal, das beides zugleich hervorbringt.

Dabei müssen Bild und Ton in ihrem Gebiet jeweils Abstriche machen, um das jeweils andere zu ermöglichen. Aus dieser Einschränkung entwickelt sich bei Jonsson und Schütz ein großer, skurriler Reichtum, ein neuer, ungehörter Formenschatz, der mal eben die Gesetze der Musik auf den Kopf stellt, um aus einer simplen Schwingung ein gegenständliches Bild zu erzeugen.

Ihr "Konzert" beginnt somit mit dem elementarsten grafischen Element, dem Punkt. Dann folgen eine Linie, mehrere Linien und dann Bäume, Hasen und Außerirdische! Die den Bildern innewohnende Musik ist stets mit dabei, man kann ihre Abhängigkeiten sehen und hören und wenn der musikalische Teil die Führung übernimmt, dann brechen die fragilen Grafiken auf's Schönste zusammen. Ein spannendes Erlebnis zwischen Unfug, Kunst und Wissenschaft ...

 

 

 

Konzert II

Konzert der neuen Generation

Donnerstag, 31. Oktober, 21:00 Uhr

 

Ausgewählte Werke aus der Ausschreibung für neue Musik (Call for works 2019).

 

Sang Mi Ahn (Südkorea)

Permission to Engage

 

Alejandro Casales (Mexico)

Triang

 

Flora Marlene Geisselbrecht (Österreich)

Inside Fences

 

Sebastian Edin (Schweden)

Exiles

 

Juan José Raposo (Spanien)

Sound III

 

Argh / Gloria Amesbauer und Christina Ruf

Infant Eyes / The Moon is No Poet (2018)

 

Nero Levrini (Video) und Marcela Pavia (Musik)

Nested frames

 

Vito Massimo Avantaggiato

Atlas of Uncertainty

 

Sarah Ouazzani

The myht of the eternal return

 

Joerg Piringer

p a (2018)

 

 

Konzert III

Konzert mit Martin Tchiba

Freitag, 1. November, 19:00 Uhr

 

Musik für Klavier und Elektronik

Klavier: Martin Tchiba

Elektronik: Antonio Carvallo, Sonja Schwolgin.

 

Matthias S. Krüger (*1980):
a curtain for ...

für Klavier und Live-Elektronik (2013)
Elektronik: Jan Gubser

Antonio Carvallo P. (*1972):
una corda

für Klavier und Elektronik (2008)
Elektronik: Antonio Carvallo

Gerhard Stäbler (*1949):
Internet 1.5

für Klavier mit Zuspielung (1996)

Martin Tchiba (*1982):
wintermusik19

Komposition/Improvisation für Klavier und 4-kanalige Zuspielung (2019), Teil 1 - Uraufführung

Wintermusik in 6 Sätzen (2018/19)

Uraufführung der 4-kanaligen Neufassung

wintermusik19

Komposition/Improvisation für Klavier und 4-kanalige Zuspielung (2019), Teil 2 - Uraufführung
Elektronik: Antonio Carvallo, Sonja Schwolgin

 

 

Konzert VI

Tanz Performance mit Francisco Bejarano

Freitag, 1. November, 21:00 Uhr

 

Idee und Gestaltung des Programmes: Francisco Bejarano

Musik: Daniel Osorio

Licht und Video: Krischan Kriesten

 

 

 

Konzert V

Konzert mit Ender Vielma

Samstag, 2. November, 19:00 Uhr

 

Musik für Gitarre und Elektronik

Gitarre: Ender Vielma

Elektronik: Olivia Artner

 

Mit freundlicher Unterstützung von eSpace - Studio für experimentelle und elektronische Musik HfM Saar

 

Simon Steen-Andersen

Study for String Instrument #3 (2011)

 

Andreja Andric

CALL FOR WORKS

Intermissions (2016)

 

Åke Parmerud

SubString Bridge (1999)

 

Hugues Dufourt

La Cité des Saules (1997)

 

Heinrich Louis

op. 136 (2019)

 

 

 

 

Konzert VI

Konzert mit Ensemble Flashback (Frankreich)

Samstag, 2. November, 21:00 Uhr

 

Double Jeu

Multimedia show
for violinist and electronics


Calm like a bomb
Jesper Nordin


Double Jeu
Alexander Vert & José Miguel Fernandez


Ashes in the fall
Jesper Nordin


Violinist performer
Diego Tosi


Visual artist
Thomas Pénanguer

 

 

Konzert VII

NUIT BLANCHE

Samstag, 2. November, 23:30 Uhr

 

Akusmatische Musik.

Ausgewählte Werke aus der Ausschreibung für neue Musik

(Call for works 2019).

Idee und Gestaltung: Alena van Wahnem

 

Masafumi Oda (Japan)

Fragile Water

 

Kosmas Giannoutakis (Griechenland)

Bursty Exorbitance

 

Nicola Giannini (Italien)

For Hannah

 

Panayiotis Kokoras (Griechenland)

Qualia

 

Stevie J. Sutanto (Indonesien)

Music, Female, Hipster

 

Cho Younguae (Südkorea)

Splitter

 

Alejandro Albornoz (Chile)

Tom... Far... Orion... Blue...

 

Raimonda Zîūkaitė (Lituanien)

Orbifold

 

Danbi Jeung (Südkorea)

iOS Sonatina

 

Marcela Pavia (Italien)

Aleph

 

Gustabo Chab (Argentinien)

Spiral Voice

 

Jieun Jun (Südkorea)

Rotallizso

 

Julian Scordato (Italien)

Earthsong

 

 

Konzert VIII

Konzert mit Ensemble Percussion under construccion

Sonntag, 3. November, 19:00 Uhr

Dieses Konzert wird vom Saarländischen Rundfunk für die Sendung "Mouvement" aufgenommen.

 

Schlagzeug: Martin Hennecke, Johannes Walter

Elektronik: Martin Hennecke, Daniel Osorio, Antonio Carvallo

 

Martin Hennecke

Recycling

für Schlagzeug solo mit Live-Elektronik und Sprach-Samples

Sprecher: Christian Higer

Schlagzeug: Martin Hennecke

 

Casey Cangelosi

The Big Audition

Für Paarbecken und Tape

Schlagzeug: Martin Hennecke

 

Martin Hennecke

... Und die Uhren...

für zwei Schlagzeuger und Elektronik

Schlagzeug: Martin Hennecke, Johannes Walter

 

Casey Cangelosi

fAnaTIC

für Schlagzeug solo und Tape

Schlagzeug: Martin Hennecke, Johannes Walter

 

Frank Zappa

The Black Page

(Bearbeitung: Manuel Geier für Schlagzeug und Tape)

Schlagzeug: Martin Hennecke, Johannes Walter

 

Martin Hennecke

Under construction

für präparierte Trommeln und Mp3

Schlagzeug: Martin Hennecke, Johannes Walter